Weinnase auf den Azoren 2003

Newsletter Nr. 16: "Opa Jensen mäht, auch auf den Azoren..."


... so "friesisch-grün" sind hier die saftigen Weiden, so um "unser" kleines Häus'chen in Malbusca. Ein GRÜN was die ges. Insel-Vegetation stehts aufweist. Es gibt keinen Winter hier am Rande der Welt, auf den Acores. Selten wird vom Ende Dez. bis März das Thermometer "einstellig" auf Santa Maria.
Selbst der Golfstrom um die Insel hat im Winter so um 17 C + = PLUS! Und in den stillen Praia's kann man noch - bei über 20 C+ in der Luft und 22 C+ im klaren Wasser - zu Weihnachten   b a d e n !

Aber warum ich mich an den mähenden, den "typischen Friesen" erinnere? Erstens mäht grad der nachbar die Wiesen um unser kl. Haus und... weil es tatsächlich auch "Friesenblut" auf der Insel, in dem "Bevölkerungsgemisch" der Acores, gibt. Sogar flämische Windmühlen (!), franz. Weinbauern, und alle die seit Mitte des 15. Jhdrts. sich hier haben so "niedergelassen" Einheimische wurden und blieben!

Neulich kam ich in der "Hauptstadt", >Vila do Porto< mit einer Azorianerin in's Gespräch, die mir mit guten engl. Sprachschatz (!) beim mal wieder nicht funktionierenden Bankautomaten (3 Stück; inselweit !!!) mit freundlichem Rat und obligatorischem "no problem" weiterhalf.
Dabei erzählte Sie, mit Eifer nach ein paar deutschen Worten suchend, ihre Mutter sei als junge Frau und Deutsche aus ihrer Heimatstadt >Breslau< auf die Azoren gekommen!
1942! Mit einem Cirkus auf die Nachbar-Insel S. Miguel. Und dort - der Liebe wegen - (wie hätte es auch anders sein können) geblieben wäre. Und Sie, die Tochter, - selber schon Oma - derselbigen Neigung folgend, nach Santa Maria. Ihrem Manne zu Liebe!
Und mit klarem "Auf Wiedersehen" verabschiedete sich die Dame von mir.
Sie stolz, so mir ihre Herkunft präsentierend, und ich's erstemal so einen Azorianer(in) DEUTSCH sprechen hörend!

Portugiesisch zu können, zumindest etwas lesen, ist hier von weitaus wichtiger Bedeutung als in/auf "Malle" oder an anderen - touristischen - Orten. Aber's nützt nix, portugiesisch zu sprechen!
Erstens ist's - ich lerne es grade - sauschwer. Zweitens spricht hier jedes Insel'chen eine -fast- andere "Sprache" und selbst von Tal zu Tal, Dort zu Dorf ändert sich STARK der Dialekt.
Und wieviel Täler gibt's auf den 9 Inseln? Ich versuch mich dennoch weiter in "portugiesisch" zu üben!

Á SUA SAUDE!
Eure Weinnase;
geniessend den Fontes!