Hilfe für die Flutopfer in Südostasien!

Helmut Knall (www.winetimes.at):
Bitte helft, ich will nur 20 Euro...

30.12.04

Ich weiss, jeder von uns bekommt jetzt hunderte Spendenaufrufe, aber keiner von uns kann sich vorstellen, was da wirklich passiert ist. Keiner von uns weiss was eine Welle, die 3x so hoch, wie unser Wohnhaus ist und bis zu 800 km/h schnell sein kann, wirklich anstellen kann. Und ich rede von 3-4 Stockwerk-hohen Häusern in der Stadt. Dagegen ist ein Hochwasser an der Donau ein "Lärcherlschaass" - sorry, aber so ist es.

Mich persönlich kotzt die Berichterstattung in Radio und Fernsehen an, bei der es dauernd nur um "die paar Deutschen und Österreicher" geht, die dort grade auf Urlaub waren (natürlich will man wissen, ob es die Angehörigen überlebt haben, aber - sorry da gehts um sechzig zu ZIG-tausend) und ich sage es so beinhart, weil ich Ceylon (Sri Lanka) wirklich gut kenne, weil ich Freunde da habe, die ich seit Tagen - bis auf einen - nicht erreiche und daher denken muss, dass sie es nicht überlebt haben. Weil ich dort wunderschöne Zeiten (insgesamt zusammengerechnet wahrscheinlich fast zwei Jahre) verbracht habe und selten auf der Welt so gscheite, so gastfreundliche und so tolle Leute kennengelernt habe.

Und, weil ich sehe, dass in diesem Chaos - kleine, wirksame Projekte mehr bringen können, als irgendwas in einem grossen Spendentopf - ohne die grossen Organisationen heruntermachen zu wollen. Manchmal bringt es einfach mehr, rasch und direkt vor Ort zu helfen, auch wenn dabei andere Gegenden benachteiligt werden. Wer mich kennt, weiss, dass ich da schon einige Male die richtigen Fäden gezogen habe.

Wie auch immer. KEINEM VON UNS TUN 20 EURO WEH. Das ist grade mal eine gute Flasche Wein. Wenn aber jeder von euch diese lächerlichen 20,- Euro einzahlt, können wir wirklich was bewegen. Dieses Mail geht von mir aus an 2240 Leute, das wären schon 44.800,- Euro, wenn das noch jeder an seine Datenbank weiterleitet ist das ein Vermögen, mit dem man wirklich vor Ort helfen kann.

Ich persönlich garantiere, dass das Geld bestmöglich weitergeleitet wird. Keine Umwege, sondern direkt, in dringend benötigte Medikamente und Hilfsmittel zur Vermeidung von noch mehr Elend durch Seuchen, eingesetzt wird.

Wer mir nicht glaubt, der helfe auf seiten von Heike und Gernot Heinrich, die ein anderes Projekt unterstützen oder anderen.

Eine Flasche Wein oder eine Rakete weniger zu Silvester und wir können Leben retten. Denkt drüber nach. (Es ist nicht verboten mehr als 20,- zu spenden und auch nicht weniger, denn jeder Euro hilft.) Auch im Weinforum und bei Christan Segers ("die Weinnase") werden Projekte unterstützt. Bitte helft mit.

Bankverbindung:
BKS Bank für Kärnten und Steiermark AG
Kontonummer: 140-010510
Bankleitzahl 17000
IBAN (International Bank Account Number) AT741700000140010510.BIC
(Bank Identifier Code) = SWIFT-Adresse: BFKKAT2K


Ihr und Euer Knalli
Helmut O. Knall

Hier die Links:
www.web62.com
www.web62.cn
www.247streamz.com
www.barbados1.com
www.srilanka1.net


Copyright © 2005 by Christian Segers - All rights reserved.
Last modified: