Traumhafte Zeiten auf Mallorca 2006

Planungen


22.02.2006

Wenn mich meine -noch müden- Augen nitt täuschten, waren es heute gegen 9:30 Uhr schon schöne 18C+ auf der Terrasse. Das tiefblaue Meer war ruhig und der Blick von hier ging weit über die Bucht von Palma.
Morgen, gegen frühem Abend bin ich dann bei "Orsi" und werde vom Meister Bürgel schon freudigst erwartet. Mit meiner eigentlichen Arbeit werde ich dann erst nächste Woche beginnen, wenn mir mein Doc aus Germany "grünes Licht" dazu gibt. Noch bin ich für'n Wingert und's "Landleben" auf der Finca noch viel zu "schwach". Der gestrige Pilger-Ausflug auf den Hlg. Berg von und im pitoresken Städtchen Artá war doch wohl etwas zu anstrengende, für mich in Rekonvaleszenz auf Mallorca.

Im CENTRO CATOLICO ALEMANES in >Can Pastilla<, an der Platja de Palma, werde ich dann wohl in ca. 10-14 Tagen sein. Den "CARNEVALE" in den B-dies (?) werde ich wohl nicht "groß" feiern. Die bunten und mit Blumen und duftenden Mimosen-Blüten in quitte-gelb, werde ich wohl genussVOLL ansehen.
Die Kräuter haben Blüten, deren Duft von dem Küstenstreifen zu mir dringt. Eigentümlich herb-frisch. Die Mimosa verströmt hier im Garten ein honigduftendes Aroma und neben mir auf dem Sofa an deren hinteren Terrasse döst Roibosch. Boomer ist wieder Nachbar's Köter-Schar ärgern und Mariella kocht ein ungarisches (Lieblingsgericht) Kohl-Nudel-Gericht á la Jens!

Davon laß ich mich heute zu Mittag dann verwöhnen. Aber dann, dann geht's mir vereinten Kräften -mit Mariella- an deren Existenz auf Mallorca und den zu erwartenden Steuer-Rückzahlungen der "leidvollen" Jahre 2001 und 2002 ran. Der deutsche Fiskus am linken, tiefsten Niederrhein, fast schon Holland, hatte eine zu gierige öffentliche Hand und wollte (hat's auch leider- bekommen!) von der Neu-Mallorquinerin und meiner Partnerin sowie "Gastgeberin" in Badida Gran, an deren Kohle ran!

Einige zig-tausen Euros sind daher -verzinslich- (gem. AO-77-) von "Vater Staat's Pleite-Landeskasse" fällig und werden notfalls -wie bereits angezeigt- eingeklagt. Da kenn' ich als die >ehemalige< (Steuer-)"Kavallerie" der Landeshauptstadt Düsseldorf mit Nichten und Freude nun -bei soviel Arro- wie Ignoranz aber auch gar kein Pardon! Selbst des Landes FinMin NRW tut dieser ihm als Dienstaufsichtsbeschwerde zugegangene Fall scheint's sehr "weh"; trat ich *ihm* doch mit einer email auf'n Lackschuh-Zeh!
Das Gezetere der OFD, tut auch denen schön weh, was ich von Mariella vorzutragen hatte (23.03.06!) klingt zwar nitt entschuldigend, obwohl der Ober-Finanz-Präsident zu Kölle am Ring, sich 'ne Rüge für's zu beaufsichtigende FA am "linken Niederrhein" einfing!
Aber... schaun mer -erst- mal, watt so der sonnig-warme Tag mir an Freude bringt und ob's der Mariella gelingt, aus dem Akten-Schlamassel ihrer Ex-Steuerberaterin in NRW, die Essenz, die richtigen wie wichtigen und wahren Daten "rauszufinden", ob datt dieser Humbug sein rechtschaffendes Ende -evtl. auch vor dem 17. Senat des erkennenden Finanzgerichts zu Düsseldorf am Rhein, ein friedvolles, aber "befriedigendes" Ende für meine Mariella findet!

So, nun heißt in dem teuer (pro Mon. mit 300 (!)) Euro bezahlten Papier-"Dreck" wühlen und der Steuer-Beraterin "prüfend" auf den "Hexenzahn" fühlend mit Mariella "wütend" wühlen, ob datt sich ihr Bankkonto mit zu erstattenden Steuern und Zinsen/Kosten gem. 839 BGB, wieder füllt!
Bis zum 23.02.06, gegen Nachmittag wird diese >unbezahlte Fronarbeit< wohl noch dauern. Dann heißt's... ein funktionierendes FAX finden und's "Theater der fiskalischen Zahlen und Daten" hat für uns auf Mallorca ein Ende gefunden und Mariella, meine Partnerin, hat wieder ihre Zeit für'n pubertierenden Sohnemann und ihre Arbeiten, für Film, Funk und Fernsehen sowie dem Werbeetat, füllen ihre Scheune und Fass (=für mich!)

So, datt war's, mehr berichte ich dazu nitt - schließlich bin ich gem. deutschen Gesetzen (u.a. strafrechtlich bedroht!) zur Verschwiegenheit -noch immer- verpflichtet und hoff' nun ist's bald "gerichtet"!

Eure olle Weinnase,
on Job again!


Copyright © 2006 by Christian Segers - All rights reserved.
Last modified: