Weinnasen-Geschichten aus 2002 - 2003

Fish'n Chips...


22.11.2002

Tach aber auch!

... ist eine bekannte "Delikatesse" von der Insel.
Fetter Fisch mit dicken gegrillten (frittierten) Kartoffelstücken und Essig-Soße. Fix in Zeitungspapier (!) eingepackt, wird in England diese... "Spezialität".
Da passte nur ein ... Magenbitter zu ! Puuuuh!!

Kaum bekannt aber doch - für mich - ansprechender, ist eine Rheinische Spezialität:

==>> Fisch mit Senfsoße <<==

Zwar wird auch hier der Kabeljau (= Dorsch) genommen und auf Tellern, zu Wurzelgemüse und Kartoffel-Püree, in süßer Senfsoße serviert.
Kabeljau, ein fester Fisch wird rar! In 2, 3 Jahren wird er kaum noch gefangen werden. Die Bestände des Dorsch (= Kabeljau) gelten als überfischt und daher wird er teuer werden!

SENF kauf' ich von der Senfmühle Steffens, Cochem/Mosel - der ältesten und historischen Senfmühle > www.senfmuehle.net < (1810!) oder von der Senfmühle Breuer aus Monschau (Eifel); noch lieber - so wie dereinst der liebe KOAL aus Wien - im Herzen der Düsseldorfer Altstadt, im Gewürz-Fachgeschäft, bei Frau Segers ein. Traditionelle handwerkliche erstellte Qualität mit "Biss" und Süße (diesmal)!
Den Fisch laß' ich mir bei "Krichel-Fisch" auf der Königsallee 60 (Galerie) filetieren und portionieren. Schließlich ist das "Fischlein" armlang und oberschenkeldick mit riesigem Kopf / Maul für mich und meine Weinfreunde ein viel - zu - dicker Brocken. Aber garantiert frisch; was bedeutet: nicht länger als 24 Std. her ist's gewesen, da tummelte sich der Kawentsmann noch in der Nordsee (Atlantik)!

Und Fisch soll - bekanntlich - schwimmen tun!

Fisch, Senf, Wurzelgenüßlichkeiten; da fällt - selbst mir - die Wahl schwer. Ein "pfeffriger" > Grüner Veltliner < müsst' her. Oder?
Grübel - Kopfkratz - schnüffel, oder, oder...
Soll's evtl. ein SANCERRE sein? Einen Wein aus > F <, wie ihn der Pinard de Picard hat: Einen 1999er Sancerre "Cuvée Edmond", der mit seiner weichen Säurestruktur und Barrique-noten den Trauben aus sehr, sehr alten Rebstöcken das terroirtypische abverlangt hat: Feuerstein; mit Blüten, Honig und kräutrigem, exotischem Bukett ein Klassiker von höchster Benotung. Bei mir könnte der Wein "mit links" 95/96 Pkte. bekommen, bekäme ich ihn noch beim Weinfreund Tino Seiwert für 29,90 Euro / 0,75 ltr. aus seinem limitierten Bestand! Der Wein bringt mich schier um den Verstand, als eine trockene Spätlese.
Noch 6, 7 Jahre Lagerung. Für Liebhaber genießbar ist er schon jetzt in seiner Opulenz ein Hochgenuß vom Winzer-Freak Alphonse Mellot. Lang' hab' ich - wie "Professor Balthasar" - überlegt und probiert und... ist doch klar, einen Riesling dazu gefunden, der mir mit nur " 6 " Euro an Genußscheinen die rechte Freude machte und über die Kombination Süße-Senf-Fisch nur gefällig... "lachte":

2001er Dürkheimer Feuerberg
Eine "fette" Spätlese des Weingutes Hensel aus Bad Dürkheim/Pfalz.
Trocken ausgebaut und schon so dicht und fruchtig. Halt ein typischer Pfälzer mit Apfel - Aprikosen - Tönen in cremiger Höchstform, der noch 2, 3 Jahre im Keller lagern kann. Eher bei + 7 C gekühlt servieren und den Wein auch für den Senfsoßen-Ansatz benutzen!

Wurzelgemüse ist hier im Rheinland u.a.
- weiße Rübchen
- süße Möhren (mit Grün)
- viagraiger Sellerie (Knolle)
- Petersilienwurzeln

Und die Kartoffeln zu "Schnee" mit Mandeln verarbeitetes Püree die Beilage. Der süße Mühlen-Senf wird mit "dem Wein im Glas" und Sahne zur Senfsoße aufgeschlagen und mit frischem Cilantro abgeschmeckt!
Was einst (ein nun zu mir passendes) Arme-Leute-Essen war, ist heute eine kaum bekannte Delikatesse mit auf dem Wurzelgemüse gedämpften Fisch; im Würzsud angesetzt!

Na, Appetit bekommen?
Eure Ex-Weinnase
- on the road again -


Copyright © 2004 by Christian Segers - All rights reserved.
Last modified: