Weinnasen-Geschichten aus 2005

... aktiviert Abwehrkräfte!

- oder: wie ich zum "Pfingst-Ochsen" wurde -


12.05.2005

Tach aber auch!

Irgendwie hat sich eine Abneigung aufgebaut, ein Vorurteil breitgemacht, eine irrige Meinung "festgesetzt"!
So wie die "Rechtsauffassung", das es ein Delikt wie "Beamtenbeleidigung" gibt!

"Beamtenbeleidigung" gibt's nitt. Dieses "Delikt" gehört zu den am weitesten verbreiteten Rechtsirrtümern (siehe auch 185 StGB - Strafgesetzbuch zum Delikt >Beleidigung<!).
WAS... ihr glaubt mir "blutigem Laien" nicht? Der Dr. jur. Ralf Höcker (*1971), Köln meint, hier irrt der Mensch und die Fachleute wundern sich, wie solch ein... Gerücht, sooo lange leben kann; als juristisches Halbwissen!

Ich war auch dem Irrtum aufgesessen, daß Ehepartnern alles gemeinschaftlich gehört, wenn KEIN Ehevertrag abgeschlossen wurde. Wie irrte sich meine mich sooo liebend Ehefrau zum 1363 BGB (Zugewinngemeinschaft); 1414, 1416 BGB, als sie von mir Anteil an meinen Schätzen in der "Schatztruhe", unter unserem gemeinschaftlichem Ehebett, von mir gestern verlangte ("Bettkasten-gesichertes Wein-Klein-Lager")!
Auch hier half mir das Studium des Büchleins "Lexikon der Rechtsirrtümer" vom RA Dr. jur. Ralf Höcker, Köln:

SILVANER vom Rot-Wein Keller aus Flörsheim; Rheinhessen ist ein Wein, den ich so "für mich" behalten statt teilen wollte. Genauso verhält es sich beim

*R*IESLING, als Spätlese "Achat" des JG 2002 aus dem Durbacher Plauelrain von Andreas Laible, Baden >Spitze<, den ich zu meine "Schätzen" zähle!

Vom WG Rainer Schnaitmann, würde ich mich vom SPÄTBURGUNDER, "Simonroth *R* des Jg. 2001 nicht so "einfach" trennen!

Diese drei Weine wollte die Brigitte mir doch zum "Grillabend" bei uns im "Zaubergarten" entwenden. Ich wehrte mich mit Fluch und Verwünschungen. Vergebliches Unterfangen, denn meine Herzallerliebste weiß, warum ich auf meinen "Schätzchen" penne und arg "flenne", wenn's denen an die intakten Korken gehen soll!
Aber Pfingsten naht und ich geb' mich geschlagen, müsste ich sonst den Auftritt als "Pfingst-Ochse", von meiner Frau forciert, über mich ergehen lassen.

Zum FESTESSEN laß' ich -bei DEM Wetter- den Grill aus und schmeiß den "Backofen" an:
- Gefüllter Lachs (junger Brennessel, Giersch und Sauerampfer frisch gewiegt!) in *R*iesling-Soße mit Reis-Timbal, auf Frühlings-Zwiebel-Bett und grünem Spargelauflauf!
- Walbecker -1A- Weisser Spargel vom Niederrhein zu geräuchertem Wildschwein-Schinken aus der Eifel garniert!
- Mai-Bock auf Wurzelgemüse mit gartenfrischen Kohlrabi als Kartoffel-Kohlrabi-Purée mit apart servierter Rotwein-Trüffel-Soße!!!

Gäbe ich zu diesem Pfingst-Menu meine letzten Schätze her, weiß ich doch, das das eine unersetzliche "Verschwendung" wäre! Oder?
ABER... so kaum glaublich -auch für meine liebe Frau- ich hab' sonst nix mehr "versteckt" gehalten vor meiner "Alten"!

Find' ich morgen nix "passendes" an Weißen Wein beim "La Vinesse", dem Weinhändler meines Vertrauens ums Eck bei mir "im Dorf", in FlinGERN, muß ich -schweren Herzens- mich wohl trauen, mich von "meinen Schätzen" zu trennen! Sonst würde es sich >so< meine Ehefrau trauen, über die Pfings-Tage zur Schwester zu fahren! Dann ständ' ich wie ein... Ochse da!!

Lieber würde ich mich vom 2002-er BACHUS für ca. 3,50 Euro/ltr. vom WG Birkert, Württemberg "trennen" (85 CPS!).
Oder vom 2002-er Rivaner für 4,00 Euro/=,75 ltr. vom WG Udo & Timo Eppelmann, Rheinhessen (85+ CPS!!),
sogar auch vom 2002-er *R*iesling für ca. 4,00 Euro/ltr. vom WG Thomas Hagenbucher (85 CPS)
trennen. Dann müsst' ich morgen nitt wieder so "verträumt" ums Eck zum Hartwig Fricke hinrennen, möchte ich nitt die Feiertage im "ZauberGarten" alleine pennen!

Eure olle Weinnase,
die Methamorphopse als Pfingst-Ochse wegen 3 Püllekes doch sehend, wie der Teufel datt "Weihwasser"!


Copyright © 2005 by Christian Segers - All rights reserved.
Last modified: