Weinnasen-Geschichten aus 2005

Die Story von perfekten Wein!


02.06.2005

Tach aber auch!

Ihr kennt *IHN* doch auch, den *Freund*, der die Geschichte vom PERFEKTEN Wein erzählen kann/konnte und wird!

Und die Geschichte, die fängt >so< an:
MARGAUX-Bordeaux/France:
"Chateau Margaux" (10+)
2. Grand Cru Classé
Jahrgang 1996 (verkostet so 1998, 2000, 200?) = 100 CPS!!! (=>BINGO<=)

Einfach... perfekt. Aber Perfektion ist nicht nur die Abwesenheit von Fehlern. Nach solchene Maßstäben, schrieb der (...große) Wilhelm Furtwängler, wäre >Bizet's< "Carmen" als größtes Werk der Musikgeschichte einzustufen.
Es geht darum, etwas darzustellen. Ich kann nur (...versuchen) beschreiben, wie dieser Wein auf mich gewirkt hat. Und das ist nur durch Vergleiche möglich. Was soll man(n) da von... Brombeeren oder schwarzen Hiohannisbeeren schwatzen.

Der zweitbeste Margaux, den ich je probierte, ist der 1990er. Der 96er verfügt über die gleiche fast überirdische Harmonie und Schönheit wie dieser, ist aber noch dichter in seiner Struktur. ("plus serré" notierte ich, kann ich aber nicht übersetzen). Und auch noch vielfältiger, noch bezaubernder im Geschmack. Ähnliche Statur und Größe habe ich bei einem jungen Wein nur drei-vier Mal in meinem (... langen Wein-)Leben erlebt:
89er Pétrus, 95er Latour, 90er Romanée-Conti und... vielleicht der 82er Ausone.

83% Cabernet Sauvignon, 2% Cabernet Franc, 10% Merlot und noch 5% Petit Verdot, der ganz außergewöhnlich (grand ordinaire) geraten war, so wie Paul Pontailler mir berichtete. Seine Worte für diesen Wein: "un vin den réve". Ein Traum von Wein (übersetzt) oder... ein Wein zum Träumen.
Seine Qualität dürfte zwischen 2016 und 2040 voll zur Geltung kommen!

So, meine lieben WeinFreunde, es ist Zeit -die erste Nacht in diesem Jahr allein im "ZauberGarten"- ins Bett zu gehen.
Man(n) werde ich Super-Nova-Träume haben. Alles, bloß keinen Wein. Solche Notizen von und an WeinFreunde produzieren   A L B träume von Gier! Unn isch hanne Grooosse Dooosch, vielleicht. Heute waren es 39C im Schatten und um 02:20 h noch angenehmne 21C auf der Garten-Terrazze -ohne diesen Wein-Traum/Traum-Wein und >Traumfrau< allein zu Hause!
Ich hasse   A l b t r ä u m e ! !

Na ja, muß ja schon für Mallorca und Brasilien üben. Solche Traum-Weine gibt's dort -noch- nicht und damit ist der "Wein-Traum" dortiger Winzer angestachelt, und solche Weine "ideelles Ziel" eines jeden Winzer's. Egal woher. Besonders bei den Amerikanern und ihrem Vorkoster Parker jr. (was gab der denn an PP's?). Und meine Traum-Frau bleibt (meiste Zeit) zu Hause im "ZauberGarten", der auch gepflegt und gehegt sein will.
Wie mein auf Mallorca bestimmt beginnender Frauen-Traum und an die Zeit wie datt -früher- einmal war! Ein   A L B traum ist heute. Schließlich bin ich weder ein Traum-Mann für Mallorca-Hasis, noch glaube ich, datt ich meiner Traum-Frau -allein und zu Hause?- als Männer-Traum erscheinen sollte. Die hätte dann einen schrillen   A l b traum!

Viel mehr aber nitt von mir, während ich beim "Prinz von Arenal" zur königl. Audienz geladen bin. Bin seeehr gespannt, wie's dort am Strand so richtig heiss "kesselt". Einmal ist immer datt erste Mal. Für mich Arenal in der Hauptsaison... oh weh, ich seh' sie schon, die Deutschen Albträume zur Bräune mit Suff und Puff ausliegen, bis die fetten Bäuche glühen. Nun ja... sind ja auch ferienhabende Arbeiterinnen, da muß ich als Renter nachsichtig sei. Die arbeiten ja sonst für "meine" Rente und ich geb' se für mallorquinische "Spezialitäten" und beste Weine aus!

Eure olle Weinnase,
on the road again. Auf Mallorca's "Erster Weinstrasse"!

NS: Ach so, bevor ich vergess' zu sagen, der Alan Winkleman hat mir dies angetan und geschrieben. Mit © versehen und auch im bekannten FEINSCHMECKER dereinst mal >so< zu stehen!


Copyright © 2005 by Christian Segers - All rights reserved.
Last modified: