Weinnasen-Geschichten aus 2005

Oh wei, oh wei: Tatsächlich Vogelgrippe im/durch Wein??


25.10.2005

Tach aber auch!

Kann man(n) durch Wein-Genuß auch die Vogel-Grippe bekommen?
"Klar kann man", sagen einige "Experten"... "wenn die Weine mit Eiklar (=Eiweiss!) geschönt werden und der Hühner-Vogel mit H5N1 infiziert war"!

Die hektische "Horror-Presse" rast jedem Verdacht hinterher und fällt dabei auf manche Mär herein und führt die "Deutsche Verunsicherung" ein: Panikmache ist 'ne böse Sache!
Das mutierende Virus hat wohl Berlin erreicht und den stolzen Reichs-Gesamt-Deutschen Adler in einen "Pleitegeier" verwandelt und der CDU den Reformwillen verschandelt. Selbst die "Wahlgewinnerin", die sich >so< dazu ernannte SPD, sieht nun alt und krank aus. Sie regiert nitt mehr im "Hohen Haus", das DEM DEUTSCHEN VOLKE geweiht wurde.
Die Koalition kommt vielen als "flügellahmer Haufen" von Krähen & Raben in Berlin vor. Flattern und schnattern, aber bekommen ihre deformierten Politiker-Hintern nitt inne Höh'!

Schweine-Pest, Rinder-Wahn, Salat-Nitrat und nun das Hühner-Gänse-Sterben... mir kommt Deutschland's "gesunde Volksversorgung" wie 'ne sog. (Medien-)"Ente" vor.
Durch das -unverantwortliche- Fachleute-Geschrei in den den Horror (ab)suchenden Medien, tun sich die Viren-Killer-Chemie-Giganten, bei uns mit der Impfstoff-Versorgung schadlos halten. Deren Aktienkurse steigen in's Unermessliche, wie der Schaden der Geflügel-Produzenten weltweit "Versorgungsengpässe" (in Asien) schafft!

Nix schein mehr sauber oder lauter =rein zu sein. Die Amis wollen der EU gepanschten Wein verkaufen. Selbst das Wasser in teuren Flaschen aus Irland, Italien oder Frankreich ist nitt ganz rein, macht aber die Abfüller mit Sicherheit reich.
Und... stimmt's denn nun, datt auch in Wein das Vogelgrippe-Virus sei - sein kann?

Mann, oh Mann, mir wird ganz Angst und Bang mach ich mich an den Aligoté von der Domaine Chanzy ran: Bouzeron 2004 steht vor mir und überraschte mich als fruchtiger Wein, den mir die "Echte Barbara" Becker von Rot-Weiss, dem Weinhandel in Düsseldorf's groovendem "Stadtmitte-Neu-Gebiet", als Echte Überraschung mitgebracht hat.
So liebe ich Besuche am Krankenbett! Der Wein strahlt satt in Gelb mit grünen Reflexen und hält eine stabile Säure im Hintergund. Bei 10 - 12C als typisch franz. Aperitif oder zu Schalen- und Fisch-Getier, gefällt er mir.

Wird kaum einer noch wissen: Als München noch leuchtete und "Baby Schimmerlos" (alias F. X. Kroetz) als "King der Medien-Bussi-Szene", in KIR ROYAL fesch gespielt, hat der Aligoté keine tragende Rolle gehabt. Klassisch gehört zu dem Cassis-Likör (schw. Johannisbeeren) ein Glas von dem Aligoté statt Royal-Champagner als "Grundlage"; als einfacher, "frischer" Wein!
Aligoté gilt als franz Traubensorte, findet sich aber auch in osteuropäischen Weinländern (z.Bsp. Bulgarien (Shumen und Preslav) und Rumänien) mittlerweile ein.

Das kleine AC-Gebiet von Bouzeron, an der "Côte d'Or" des Burgund, hat die weiße Traube (und in 50 anderen Department's) mit rötlichen Sprenkeln auf der gelblichen Schale; schnell reifend und säurereich wird der -oft herbe- Wein geliefert.
Nördlich von Rully liegt das Gebiet mit der einzigen Appellation in Burgund für einen Villages-Weißwein, der 100 %-tig von der Aligoté-Traube stammt. Der Teilhaber auf der Domaine de la Romanée-Conti, Aubert de Villaine hat sich mit dem Weine einen guten Namen hier gemacht.
Quasi über Nacht hat sich in der Nähe (3 km) von Chagny, an der "N6", das Winzerehepaar Catherine und Daniel Chancy erst 1974 aufgemacht, gute und preiswerte Weine an- und auszubauen und sich im "Clos de La Fortune" an den Aligoté ranzutrauen. Der Erfolg gibt dem jg. sympathischen Winzer- und Elternpaar recht:
Für 11 Euro ist's eine gelungene 100 % Cépage des Aligoté und mir ein Dankeschön liebe Barbara und Andrew "wert"!
Und da an dem Wein kein Eiklar kam ist ja "alles klar" und ich habe keine Vogelgrippe-Angst, sondern nur vor den Panikmachern in den Medien und Ministerien. Allesamt handeln sie mit "Mysterien der Hystera"!

Ich sag's ja: "Alles klar auf der Andrea Doria", sang dereinst der behütete Udo mit seinem "Panik-Orchestra"!
"Alles nur Theater"...

meint die olle Weinnase vom Krankenlager.
Nitt die Vogelgrippe hat mich gepackt, sondern die Bus-Türe unsanft nach draußen expediert: Auf den Hintern!


Copyright © 2005 by Christian Segers - All rights reserved.
Last modified: