Weinnasen-Geschichten aus 2005

Der mit den Wein-Geistern tanzt!


18.10.2005

Tach aber auch!

"H5N1" ist kein Schachzug in einem Schachspiel, sondern das Virus, daß uns ein "Spiel mit dem Tod" signalisiert, wird gegen die vorrückende, aus China stammenden Seuche, der sog. "Vogel-Grippe" nichts sinnvolles getan. Z.Bsp. rechtzeitig geimpft: "Die Grippeschutzimpfung 2005" ist angesagtester Risiko-Vermeider!

Wenn die Nacht auf den 1. November kommt, die Geister und Gespenster kommen, dann ist das anglophile "Kürbisfest" HALLOWEEN gekommen!
Ausgehöhlte Kürbisse sollen die bösen Geister der nun dunklen Winterzeit vertreiben. Und... kommende Fröste lassen die Kürbis-Ernte notwendig werden. Den Silvaner fürs Halloween habe ich mir beim Winzer Glaser-Himmelstoss bestellt und ein zünftiges, leichtes Kürbis-Essen dazu ausgedacht und meine restliche Zucchini (=Kürbis-Beere!) eingebracht!

Und dazu will ich mir - max. 10 - genußfreudige Gäste einladen:
1,25 kg. Kürbis-Fruchtfleich
5 mittelgroße Zucchini
10 rote Zwiebeln (Schalotten)
1,5 kg Fleisch aus der Lammkeule (der türkische Metzger schneidet's gerne aus!)
1 Pak. Schaschlik-Spieße (Holz!)
500 ml. Rapsöl aus deutschen Landen
4 St. Knoblauch-Zehen
1 Strauß Thymian aus'm Garten
Salz, Pfeffer (Mühle)
2 Bd. Schnittlauch
800 gr. Joghurt
200 gr. bester Majonnaise
Chillipulver, gem. Chayennepfeffer
2,5 kg. Kartoffeln (fest-kochende)

Den geschälten und entkernten Kürbis in ca. 3 cm. große rautenförmige Stücke schneiden. Die Zucchini, gewaaschen, in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden, Zwiebeln schälen und vierteln.
Lammfleisch abwaschen, trockentupfen und in ca. 3 cm dicke Würfel schneiden und abwechselnd mit den v.g. Gemüsen auf die Holz-Spieße ziehen, in einer Marinade von 400 ml Rapsöl, gepresstem Knoblauch, gehacktem Knoblauch, Salz und Pfeffer über Nacht legen.
Für den Dipp den Schnittlauch in kleine Röllchen schneiden, Joghurt, Majonnaise, Chillipulver, Cayennepfeffer, Salz und den Schnittlauch gut verrühren und gut - würzig abschmecken.
Die Spieße aus der Marinade nehmen und noch mit etwas von dem Dipp einpinseln und in einer Grillpfanne kurz anbraten. Danach im vorgeheizten Backofen bei 180C 15 - 20 Min. garen lassen.
Die Kartoffeln mit geputzer Schale in Spalten schneiden. Thymian abgezupft mit Salz, Pfeffer und dem restl. Rapsöl verrühren. Die Wedges (=Kartoffel-Spalten) darin sorgfältig wenden und etwas ziehen lassen. Im bei 200C vorgeheizten Backofen so ca. 20-25 Min. garen lassen; evtl. noch mit Öl begießen.

Die Spieße mit Kartoffeln und dem Dipp mit Thymian-Zweiglein ausgarnieren und dazu den SILVANER servieren.
So ein Halloween-Essen vertreibt garantiert die Geistter und erquickt die Leiber und ist leichter wie ein appetitliches "Geister-Essen" mit einem mir passenden Wein.
Wie gut, datt man(n) noch Nachbarn im "ZauberGarten" hat, die einem watt mitbringen, statt sich hier bei mir anständigem Randständigen durchzubringen: wie die gierigen Garten-Mäuse (sogar Kerzen und Plastic auffressende Plagegeister)!
Die folgende "Kollektion" von "Allerbesten Weinen" stehen nun vor mir:

Silvaner - Spätlese - 2004 und 2004
vom www.weingut-glaser-himmelstoss.de aus Dettelbach von den Lagen "Nordheimer Vögelein" und "Dettelbacher Berg-Rondell".
Mehr dazu unter: Den "Wein-Sternen" auf der Genußspur!

Eure olle Weinnase,
als guter WeinGeist nitt kleinzukriegen!


Copyright © 2005 by Christian Segers - All rights reserved.
Last modified: