Weinnase: Geschichten aus 2007

>Galmés i Ribot<

03.10.2007

Tach aber auch!

Recht lange und intensiv habe ich mich mit meinem damaligen Nachbarn (in Llubic/Inca lebte ich 'ne längere Zeit auf einer ur-alten Finca) in <Santa Margalida> auf Mallorca unterhalten. Vinophilen "Schnick-Schnack", und vom mallorquinischen Winzern, die in den letzten 10 Jahren "auf Zack" waren, dies waren so, neben den mir auf der letzten ProWein in Düdo vom o.g. Weingut angebotenen Wein, das "bewegende Thema". Und die auffällige Brille von Julio TORRES, dem jungen Director Comercial der Bodega "Galmés i Ribot", einer alt-ehrwürdigen Weinbauern-Familie von Rang auf Mallorca.
1997 (!) begann die erfolgreiche Umstellung der Bodega zu einem modernen Betrieb in der DO "Pla i Llevant", im Norden der Insel, unweit von Can Picafort's Mittelmeer-Stränden von Mallorca bei Arta/Inca. Die Bodega geht auf Ursprünge der gräflichen Ländereien des Graf Mal und seiner Ritterschaft zurück.
Bis zum v.g. Datum wurden die "Balanca"-Weine dort im üblichen Massenanbau "billig" produziert und so ungeniert in "Touri-Fallen" serviert. Seit nun 10 Jahren wird auf KLASSE und Qualität und den Einsatz moderner Technik gesetzt. Und neben den autochthonen Rebsorten Mallorca's werden die Rebsorten des Mittelmeer-Raumes modern und gekonnt an- und ausgebaut; u.a. werden von Hand gelesen:
- Syrah
- Merlot
- Chardonnay
- Cabernet Sauvignon
Der Ausbau in amerik. und frz. "kleinem Holz" ist behutsam und gekonnt. Die Tradition wird mit den heimischen Rebsorten:
- Gallet
- Fogonen
- Premsal Blanc
- Giro Blanc
- Muscat
respektiert und finden sich in einigen Cuvées um den Charakter zu präsentiern.
Die Bodega "G i R" an der <ROTES DELS CAVALLERS> hat auf 14 ha den Quantensprung des mallorquinischen Weinanbaus geschafft. Denn hier wurden die v.g. "modernen" Rebsorten zu bester und qualitativ hochwertigen Wein angebaut. Der eisenhaltige Kalkmergel-Boden, der rötliche "Call Vermell", mit Lehm und Kieseinsprenkeln, die inseltypische "Terra Rossa", mit ca. 7-8 Ph und 1-2 % organischer Masse, geben den gepflegten Reben - bei entspr. Ertragsreduktion - ihren charaktervollen Ausdruck, Säure und Mineralik.
Der mallorquinische "Winter" (50-60 Tage im Dez.-Feb.) gibt die notwenige knappe Regenmenge her. Dabei sind Temperaturen von +13-14 (+5-6) C noch angenehm. Im Gegensatz zum langen, trockenheißen Sommer, mit +35-37 (+15) C und einer Sonnenstundenzahl von sagenhaften 2.500 - 2.900 pro Jahr.
Hohe Alkoholgrade und oft säurearme Weine gibts i.d.R.. Die Trockenzeit während den Leseterminen prägen das örtliche Micro-Klima, in und um Sta. Magdalena. Gekühlt von den (er-)frischen Meeresbrisen, ists aber ein sehr interessantes Weinanbaugebiet geblieben und die "Heimat" der Weine:
1. Mésqueblanc - Roure -
2. Som - Dels Cavallers -
3. Pessigolles - Blanco Amable -
4. Mar Ès - Selecció Personal -
5. Dels Cavalers - Blanc -
6. Dels Cavallers - Negre -

Eine schwierige Herausforderung wurde, mit Hingabe und Liebe zum Land aller Familienmitglieder und Enthusiasmus und "Gottvertrauen" geschafft. Alle anfänglichen Schwierigkeiten sind bewältigt. Mallorca hat eine "junge" Bodega seit 1997, die sich auf den erfolgreichen Anbau von "Mittelmeer-Weinen" und den gekonnten Ausbau in moderner Stilistik - mit traditionellen Anklängen - sehr gut versteht. Qualitätsweine und Crianza-Weine von bester Qualität beweisen dies nun schon jedes Jahr seit 2001.
Rund 26 % hat die Insel in 2006 - zu 2005 - ihre Produktions-Menge, bei ca. 11.000 ha., gesteigert. Davon sind ca. 78 % Rotwein, sich steigernde Weißwein-Mengen und Rosé's!

Den Rotwein "Mar Ès - Selecció Personal" - hat das "gewisse Extra" eines Mallorca-Weines; als Cuvée von Cabernet Sauvignon, Merlot und der heimischen Gallet. Nur in besonderen, aussergewöhnlichen Weinjahren trifft der Familienrat seine persönliche Auswahl. Ausgebaut im neuen, frz. Holz ergibt sich so eine elegante Extraktion mit direkten Aromen reifer Beeren u. saftigen Kirschen und samtigem, geschmeidigem sowie sehr langem Abgang. Die typischen Holznoten sind perfekt ausbalanciert. Und genügend Säure verspricht eine lange Freundschaft mit dem Wein. Geschmeidige Tannine prägen den aristokratischen Touch eines excellenten Rotweines.

Der Weißwein Mésqueblanc - Roure (=Holz!) - beweist erneut, wie gut und souverän die Bodega "G i R" es versteht, auch mit den "modernen" und "fremden" Rebsorten auf Mallorca umzugehen.
Radikale Selektion der reifen Chardonnay-Trauben und der behutsame Ausbau in frz. Eichenholzfässern lassen einen körperreichen Weißwein entstehen. Perfekt versteht er es, den Ausgleich zwischen den expressiven Fruchtnoten und den schmelzigen Holzaromen, genußvoll zu schaffen.
Sehr gut zu (fettem) Grillfisch, wie Llampunga (Goldmakrele) oder (Wild-)Geflügel in Soßen sowie zu Pilzen und Pasteten passend.

Als deutscher Importeur kenne ich -leider- nur >"Der Mallorquiner GmbH"<, Lievelingsweg 106, 53119 Bonn. Wird sich aber bestimmt noch zeigen, welcher Weinfachhandel sich um diesen "Mallorquinischen Ritter" (="Cavallers") in der EU kümmern wird. Evtl. wird die "Casa del Vino", in der Sihlfeldstr. 130 in CH-8040 Zürich (01-295-9080), dem "Granden" die Verkaufstüre öffnen, oder "VINOS BARRON" oder www.vinos.de oder ihr fahrt mal selber, oder... in meiner Begleitung auf Mallorca, dort hin oder auch zu anderen Bodegas auf der Insel, die eigentlich ein Kontinent im Kleinen ist!

Zu den Preisen vermag ist nichts "sicheres" zu vermelden; die Bodega zählt aber nicht zu den "Halsabschneidern" auf der "Isla de Gigantes" und hat noch viel mehr interessantes für den neugierigen Weinkenner und Wein und Kultur-Liebhaber Mallorca's!

Tja, liebe Weinfreunde, datt war datt mal so weder vonne Insel mit Sonnenschein und allerbestem Wein von
Eurer ollen Weinnase;
"on the road again" in Sachen "Reiner Wein"!

NS:
Bei www.mallorca-mercado.de in D-22889 Tangstedt könntet ihr auch (europaweit) die Spezialitäten Mallorcas bestellen. Auch als Großhandel und Organisator von entspr. Events für Mallorca-Fans empfiehlt sich dieser Fachhändler aus Deutschlands Norden!
Wolfgang Weiß in D-82140 Olching (Tel. 08142-49113) führt ein "mallorquinisches Weinhaus": BODEGA MALLORCA. Ich selber war noc nicht da oder Kunde der Bodega!


Copyright © 2007-2015 by Christian Segers - All rights reserved.
Last modified: